IG-Banner
PN-Board   OHFV-HPHomepage   GalerieGalerie   LinksLinkliste     MitgliederMitglieder   ProfilProfil + UCPEinstellungen      LoginLogin  

Schon gewusst, ...
Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: "Was will eine Frau eigentlich?" Sigmund Freud
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 10.08.2020, 12:25
Alle Zeiten sind GMT + 1
 Übersicht » ..:: Rassehunde <:> Hunderassen ::.. » FCI Gr.9/Sek.1/Bichon: 6 Rassen (+1 Nat.R.) » Sek.1, Std.000: Deutscher Bolonka
Das war nichts und das wird nichts!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Grus51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2014
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 1366
#: 69
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/1, Verfasst am: 15.08.2017, 13:03   

Betreff:   Das war nichts und das wird nichts!
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Wenngleich die Idee, welche zu dem Versuch eine "eigene Bolonkarasse" bei der FCI durchzudrücken führte, durchaus nachvollziehbar ist, kann ich sie dennoch keineswegs gutheißen.

In Kurzform - was soll ein "Deutscher Bolonka" sein, was ist dessen Zuchtziel?

Einmal orientiert sich die Obergrenze der Widerristhöhe an der Untergrenze des Bolonka zwetna!
Klein - kleiner - am kleinsten ist der Irrsinn schlechthin und einzig als Verkaufsargument bei extrem überzogenen Preisen ins Feld geführt. Wenn die Tiere dann noch besonders kurzköpfig sind steigert das nochmal ihren "Wert" als Verkaufsobjekt. Glubschaugen gehören freilich auch dazu - inkl. der bekannten Probleme welche durch die zu kurze Nase den gesamten Kreislauf nachhaltig schädigen. Zahn- und Kieferfehlstellungen nimmt man locker in Kauf.
Schlußendlich wird aus dem farbigen dann noch ein wirklicher bunter Bolonka, einer der "wunderschön" gescheckt oder gar noch als Tricolor daherkommt - weil es der Kunde so verlangt!
Um dem noch eins draufzusetzen treten Bastardierer auf den Plan die den Bolli auch noch systematisch mit dem Defektgen Merle ins Verderben stürzen. Das läuft dann unter der verlogenen Begrifflichkeit "Neufarbenzucht"!

Wieso kann etwas derart abstruses, ja kriminelles, überhaupt so problemlos funktionieren?

Darauf gibt es eine recht einfache Antwort: Weil ein Welpeninteressent instinktiv darauf vertraut, daß er bei einem augenscheinlich korrekten Züchter auch offen und ehrlich, korrekt beraten wird.

Offen und ehrlich - das darf man wohl sehr vielen kleinen Züchtern zugestehen; mit korrekt sieht es da schon nicht mehr so gut aus! Und vom Regen in die Traufe kommt man als Interessent mit größter Sicherheit, indem man seinen Wunsch einem jener Züchter vorträgt, die ihren Lebensunterhalt mit der Produktion von Welpen verdienen. Das tückische daran ist, daß das niemand am Türschild offenbart. Doch auch bei dieser Berufsgruppe darf man nicht alle über einen Kamm scheren! Allerdings muß man sehr genau hinschauen, mit wem man sich da einläßt!

Wir haben mehrfach die Erfahrung gemacht, daß sogenannte Liebhaberzüchter nicht in der Lage sind, erschöpfend Auskunft zu ihren Hunden zu geben, ja nichtmal ein Foto findet sich bei Tieren die gerademal 2 Jahre alt sind . . .
Diese Leute produzieren mit einer Vielzahl Zuchttiere nahezu allmonatlich ein bis drei Würfe und zu allem Elend kommt hinzu, daß deren Produkte keineswegs dem Standard entsprechen, wie sollten sie auch, wenn doch das was jene Perlen als vorgeblichen Standard auf ihren Seiten veröffentlichen ganz gezielt daneben vorbeischießt.

Natürlich ist es nicht einfach, regelmäßig hervorragende Welpen die in allen Punkten dem Standard entsprechen zu erzeugen. Viel einfacher ist es dagegen, durch von der Norm abweichende Produkte die nötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und dann auch noch den entsprechenden Erlös wegen der "Seltenheit" nach oben zu schrauben. Die Krönung des Seltenen sind dann frei erfundene Rassen die es einfach nicht gibt!
"Deutscher Bolonka", "Chiwalonka", "Pekilonka", "Havalonka" - die Aufzählung ließe sich nahezu endlos fortschreiben - sind nichts anderes als reinster Betrug wenn sie mit "Ahnentafel" verkauft werden. Natürlich haben diese Hunde auch Ahnen und zumeist kennt die der Produzent aber nicht selten will er diese nur zu gerne verschweigen oder gibt andere Tiere an. Ahnentafeln im Bereich der Rassezucht stehen ausnahmslos rasserein gezüchteten Tieren zu! Nur wenn das gesichert ist, kann man auch von einer nachverfolgbaren Abstammung ausgehen und damit auch den gesundheitlichen Status recht genau beurteilen.

Also kurz und gut: Ein "Deutscher Bolonka" kann niemals eine Ahnentafel haben denn eine solche Rasse gibt es nicht. Was es leider gibt sind Bolonka zwetna, welche durch falsche Zuchtselektion und / oder illegale Bastardierung die im Rassestandard festgelegten Kriterien für die Disqualifikation aufweisen. Das können dennoch gesunde Tiere sein, sie entsprechen nur nicht dem erwünschten Typ und deswegen bekommen sie in der Ahnentafel einen entsprechenden Eintrag. Disqualifikation bedeutet in diesem Zusammenhang, daß die Hunde nicht zu einer Rassehundeausstellung zugelassen werden und daß sie zudem keine Zuchtzulassung erhalten können. Ausgehend davon, daß der aktuell gültige Rassestandard aus dem Jahre 2010 stammt, kann es theoretisch keine "Deutschen Bolonka" mehr geben die in der Zucht sind und es kann eigentlich auch keine aktuellen Nachkommen geben. . .


Ja, so einfach ist das, aber fürn Katharr habens nichts erfunden! - würde der gute Karl V. jetzt wohl schlußfolgern.
_________________
Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
(Robert Lembke)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Rassehunde <:> Hunderassen ::.. » FCI Gr.9/Sek.1/Bichon: 6 Rassen (+1 Nat.R.) » Sek.1, Std.000: Deutscher Bolonka
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Gemeinnützigkeit - wann wird sie aber... Grus51 Vorstandsbereich 0 13.02.2019, 00:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Maulkorberlaß - den wird es hier nich... Grus51 Daten für spätere Auswertungen 0 29.06.2018, 16:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gloria Victoria - VDH und nichts geht... Grus51 Entwürfe & Konzeptionen 0 23.02.2017, 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;
Konfiguration & Layout: OHFV © 2015

Vielen Dank für Ihr Interesse am Ostsächsischen Stammtisch!

Impressum