IG-Banner
PN-Board   FAQFAQ   rulesSatzung   GebührenGebühren   LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste  
OHFV-HPOHFV-HP   GalerieGalerie   OHFV e.V.Hund in Not   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
+ + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + +
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24.04.2018, 01:48
Alle Zeiten sind GMT + 1
 Übersicht » ..:: Tiergesundheit ::.. » Futtermittel - Ersatznahrung - Welpenaufzucht
Fleischallergie beim Hund
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Grus51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 1247
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/1, Verfasst am: 06.06.2016, 20:55   

Betreff:   Fleischallergie beim Hund
Zusatz:       SZ, 22.02.2016
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen


Soviel dazu - regelrecht lustig fand ich es, daß direkt auf der Gegenseite eine kleine Randnotiz zu finden war, welche uns mit einer umwerfenden Erkenntnis beglückt:


Was hier so alles "erforscht" wird - da kann man nur den Kopf schütteln. Jeder Kuhbauer weiß, daß das Futter sofort auf die Milch schlägt und im schlimmsten Falle diese dadurch verdorben = nicht mehr für vernünftiges Geld zu verkaufen ist. Muß eine Kuh behandelt werden, dann ist abhängig von der Karenzzeit des jeweiligen Arzneimittels die Milch - vorausgesetzt sie hat welche - zu verwerfen, was bedeutet, daß solche Tiere separat in Kanne zu melken sind.

Warum soll da irgendetwas beim Zweibein anders sein?

Allerdings, es scheint manchen Menschen nicht wirklich klar zu sein, welche Zusammenhänge da bestehen! Deswegen haben ich einige Passagen mal eingefärbt.
Und nun würden mich mal die Argumente zur Einsortenfütterung und möglichst zeitigen Welpenabgabe brennend interessieren.

p.s.
Ob man noch dazuschreiben sollte, daß die abgestillten Babys nicht für den Verzehr freigegeben sind Question
Ganz ehrlich, wo lernen diese Schreiberlinge eigentlich Deutsch? So ein Lapsus kann schonmal passieren doch daß das NIEMANDEM auffällt, ist schon erschreckend.
Wie solide war doch die Zeitung als der Setzkasten dominierte - einem klassischen Schriftsetzer wäre sowas sicher nicht durchgegangen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Tiergesundheit ::.. » Futtermittel - Ersatznahrung - Welpenaufzucht
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge pinnen Namensrecht und Regelungen beim ÖKV Grus51 Allgemeine Informationen 2 18.01.2018, 11:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Louis erregt sich beim Autofahren Grus51 Problembehandlung 0 26.06.2017, 22:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Urlaub mit dem Hund Grus51 Hund & Du 0 05.06.2017, 22:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pinnen Qualzucht - nur beim VDH ? Grus51 Qualzucht 0 16.03.2017, 11:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Betrug beim e-Maildienst PIA, vormals... Grus51 Öffentliche Mitteilungen 1 11.02.2017, 22:07 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;
Konfiguration & Layout: OHFV © 2015

Vielen Dank für Ihr Interesse am Ostsächsischen Stammtisch!

Impressum