IG-Banner
PN-Board   FAQFAQ   rulesSatzung   GebührenGebühren   LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste  
OHFV-HPOHFV-HP   GalerieGalerie   OHFV e.V.Hund in Not   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
+ + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + + 1958 - 2018 = 60. Jahrestag des 1. Zuchtbucheintrags "Bolonka" bei der LOOiP + + +
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 19.07.2018, 16:42
Alle Zeiten sind GMT + 1
 Übersicht » ..:: S E R V I C E ::.. » Kürzel & Begriffe - Züchterjargon
Ausstellungsleine
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Archiv
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 01.01.2010
Mitgliedsnr.: 3
Beiträge: 194

      
BL: Sachsen
      saxonia.gif



Beitrag1/1, Verfasst am: 17.08.2017, 11:26   

Betreff:   Ausstellungsleine
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Als "Ausstellungsleine" bezeichnet man eine dünne, endlose geflochtene Kordel die mit einem kleinen, leicht gleitenden Schieber versehen ist. Diese Leine wird anstelle eines Halsbandes über den Kopf des Hundes geführt und durch herunterziehen des Schiebers hinter dem Kopf geschlossen. Sie vermittelt dem Hund angeleint zu sein, behindert ihn dabei nicht in seinen Bewegungen und erlaubt dem Richter die bestmögliche Beurteilung der Leinenführigkeit, von der Gangart an sich und - so vorhanden - dem Haarkleid.

Für Großrassen ist diese Form der Führung nicht verpflichtend. Hier empfehlen wir einfache Metallwürger an einer schlichten, kurzen Führleine.

Absolut unzulässig sind jedwede Form von Geschirren und schmückenden Accessoires, breite Halsbänder, Führketten, Stricke, Stachelwürger u.dgl. mehr. Erlaubt ist in jedem Falle die Benutzung von "Mascherln" um die Stirnhaare aus dem Gesichtsfeld zu halten. Nur so kann der Hund optimal sehen und der Richter kann unbehindert die Form und Farbe von Auge und Lid beurteilen.

Es ist eigentlich ziemlich schräg, solche Vorschriften erlassen zu müssen! Leider zeigt die Praxis, daß man immer wieder mit den absurdesten Dingen und Verhalten konfrontiert wird. Wir werden derartiges nicht tolerieren! Nur der Hund hat ein Recht darauf sich dem Richter zu stellen, der es auch gelernt hat sich im Ring zu benehmen. Dazu bieten wir jederzeit auf Anfrage kleine Übungseinheiten an!

ZURÜCK zur Zuchtordnung
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: S E R V I C E ::.. » Kürzel & Begriffe - Züchterjargon
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Rollbalken

phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;
Konfiguration & Layout: OHFV © 2015

Vielen Dank für Ihr Interesse am Ostsächsischen Stammtisch!

Impressum